Kulturrat Österreich > Materialien > Stellungnahmen

Stellungnahmen

Schwarz-Grünes Kunst- und Kulturprogramm?

  • von

(Pressemitteilung vom 15.1.2020) Kunst und Kultur finden sich im aktuellen Regierungsprogramm als umfangreiche Zusammenschau kulturpolitischer Problembereiche, der Handlungsauftrag ist klar.

Für die Freiheit der Kunst

  • von

(Stellungnahme vom 28.1.2019) Kulturrat Österreich zur Petition: Für die Freiheit der Kunst – gegen die Verunglimpfung und Diffamierung von KünstlerInnen!

Sozialhilfe neu?

  • von

(Stellungnahme vom 10. Jänner 2019) Kulturrat Österreich nimmt zu geplanten Kürzungen und dem Eindämpfen der bisherigen Mindestsicherung auf eine Sozialhilfe Stellung

Arbeitzeitverlängerung?

  • von

(Stellungnahme vom 22. Juni 2018) Kulturrat Österreich nimmt gegen die Verlängerung der Arbeitszeit Stellung. NEIN zum 12-Stunden-Tag!

EU-Kulturbudget

  • von

(Stellungnahme vom Juni 2018) Verhandlungen zu EU Budgetrahmen 2021-2017 in neuer Phase

Verwertungsgesellschaftengesetz-Novelle 2016

  • von

(Gemeinsame Stellungnahme von KünstlerInnenverbänden vom 2. März 2016) Lob für Verbesserung von Transparenz und Mitbestimmung innerhalb der Verwertungsgesellschaften, Irritation über weitgehende Bestimmungen zu Aussentransparenz. Scharfe Kritik an Verweigerung eines Arbeitsprozesses in der Gesetzwerdung.

UrheberInnenrechtsnovelle 2015 liegt vor

  • von

(Stellungnahme vom 12. Juni 2015) Scharfe Kritik an der Mangelnden Einbeziehung im Verhandlungsprozess, den gesetzlichen Vorgaben der Speichermedienabgabe und der mangelhaften Ausgestaltung im FilmurheberInnenrecht. UrheberInnenvertragsrecht weiter in der Warteschleife.